Do., 10. März

|

Online-Academy

Unser Kurz-Einblick: 3D Virtuelle Konferenzen mit 1 Beispiel

Ein Referenzbeispiel im Detail: Heute der virtuelle IBM Think Pop-up

Kontaktaufnahme abgeschlossen
Zu unserer Website
Unser Kurz-Einblick: 3D Virtuelle Konferenzen mit 1 Beispiel

Zeit & Ort

10. März, 11:30 – 11. März, 12:00

Online-Academy

Über die Veranstaltung

Mit dem außergewöhnlichen Design und den real anmutenden Räumlichkeiten fast wie zum Anfassen bietet der virtuelle IBM Think virtual Pop-up eine ganz neue, hybride Erlebnis- und Technologieplattform. Damit passt er perfekt in die heutige Zeit, in der man eher auf digitale (Erlebnis-)reise geht, anstatt sich ins Auto oder in den Zug zu setzen, um zu einem Meeting zu fahren. Entscheidend ist dabei jedoch weniger, wo eine Veranstaltung oder ein Treffen stattfindet. Wichtiger ist vielmehr, unabhängig vom Format – sei es digital, hybrid oder vor Ort mit entsprechenden Hygiene- und Abstandsregeln – den Besuchern und Kunden einen maximalen Mehrwert zu bieten, und zwar über die gesamte Customer Journey hinweg und an den verschiedenen Touchpoints. Und einen solchen Mehrwert erhält man besonders im persönlichen Austausch mit Gleichgesinnten und Experten. Deshalb gibt es im virtuellen IBM Think virtual Pop-up dieselben Möglichkeiten für einen persönlichen Austausch, die es auch bei einem Treffen vor Ort gäbe: Besucher können sich zu Meetings treffen, Beratungsgespräche mit IBM Experten buchen oder sich zum Networking ins World Café „setzen“. Auch das Konzept der IBM Garage, das ganz im Zeichen der kreativen, agilen Co-Creation steht, findet sich im virtuellen Pop-up in speziellen Sessions und Webinaren wieder.

In diesem 30 minütigen kostenlosen Online-Kurz-Einblick geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die Möglichkeiten der virtuellen Welten, um dann auf dieses virtuelle Konferenzzentrum thematisch tiefer einzugehen, das auf der ZREALITY Sphere Plattform erstellt wurde und es den Teilnehmern ermöglicht, mit ihren Smartphones, Tablets, PCs oder VR-Geräten in einer vollständig immersiven virtuellen 3D-Umgebung zu interagieren.

Sven Wilms, Gründer der Software Innovation Bridge, hat als ehemaliger Geschäftsführer und Vorstand von Software Firmen viel Erfahrung mit Transformationsprozessen und Digitalisierung im Unternehmen. Mit seiner Software Innovation Bridge stellt er Ihnen ausgewählte innovative Firmen und Themen vor. Heute ZReality aus Kaiserslautern.

Durch Ihre Registrierung übermitteln Sie Ihre Angaben an die Software Innovation Bridge. die diese für weitere Abstimmungen zu dieser Veranstaltung sowie zu Einladungen zu weiteren für Sie interessanten Veranstaltungen nutzen wird.­

Diese Veranstaltung teilen