top of page

Do., 15. Juni

|

kostenlose Online-Veranstaltungen

Chatbots mit ChatGPT: Referenzbeispiele

Wir zeigen an konkreten Referenzprojekten, wie man Chatbots mit ChatGPT erstellen kann.

Kontaktaufnahme abgeschlossen
Zu unserer Website
Chatbots mit ChatGPT: Referenzbeispiele
Chatbots mit ChatGPT: Referenzbeispiele

Zeit & Ort

15. Juni 2023, 10:30

kostenlose Online-Veranstaltungen

Über die Veranstaltung

ChatGPT ist ein fortschrittliches KI-Modell, entwickelt von OpenAI, das für natürliche Sprachverarbeitung und Dialogsysteme trainiert wurde. Die größte Stärke von ChatGPT ist die erstaunliche Antwortgenerierung. So generiert die Software lesbare und verständliche Antworten in Sekundenschnelle. Durch die enorme Menge an Trainingsdaten gleicht der Chatbot eines der klassischen Probleme von Machine-Learning aus und kann mit erhöhter Wahrscheinlichkeit passende Antworten liefern. Zudem sind teilweise Rückbezüge auf vorherige Aussagen möglich. Dies ist insbesondere für Chatbots wichtig, die mit Freitexteingabe arbeiten.

ChatGPT hat auch einige Schwächen. So gut das antrainierte Wissen aus diversen Quellen auch sein mag, für die Anwendung von ChatGPT im Businessbereich zeigen sich schnell einige Nachteile. So beruht das Wissen auf einer Datenbasis, die größtenteils nur bis 2022 (GPT-4) aktuell ist. Das bedeutet, dass das Modell weder kundenspezifische Informationen abrufen kann, noch dass man sich auf die Aktualität der Daten verlassen kann. Dazu kommt, dass nur plausible Aussagen generiert werden, das Modell aber keine Analyse von Daten vornehmen kann. Antworten aus Daten oder Dateien kann das Sprachmodell also genau so wenig wie zielgerichtete Dialoge. Zuweilen „halluziniert“ ChatGPT auch und gibt Aussagen wieder, die nichts mit der Wahrheit zu tun haben.

In Zusammenarbeit mit einer guten Chatbot-Plattform wie der Kauz-Chatbot-Plattform kann es aber zu einem wertvollen Werkzeug für Unternehmen werden, die eine einfache und effektive Möglichkeit suchen, ihre Kundenkommunikation zu automatisieren oder Chatbots zu entwickeln. Dies ist die ideale Kombination: "Generative +Kontrollierbare KI".

Wir zeigen an konkreten Kundenprojekten, wie dieses Zusammenspiel zwischen ChatGPT und einer Chatbot-Plattform zu einem ganz neuen Chatbot-Ansatz führen kann. Deutliche Einsparungen bei der Bot- und Content-Erstellung und eine erhöhte Qualität sind das Ergebnis.

Diese kostenlose Veranstaltung am 15. Juni findet als Online-Veranstaltung von 10:30 bis 12:00 Uhr statt. 

Rferent ist: Dr. Thomas Rüdel, Gründer und Geschäftsführer der Kauz GmbH aus Düsseldorf, einem führenden deutschen Chatbot-Anbieter.

Dr. Thomas Rüdel beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit komplexen Systen, Sprachtechnologien und Large Language Models (LLMs)

Diese Veranstaltung ist für alle interessant, die sich über die Thematik ChatGPT & Chatbots informieren möchten, als auch für diejenigen, die hinter die ChatGPT-Marketing-"Fassade" schauen und verstehen möchten, wie ein Chatbot mit ChatGPT funktioniert und wie man solch ein Chatbot-Projekt erfolgreich auf- und umsetzt.

Sven Wilms, Gründer der Software Innovation Bridge, hat als ehemaliger Geschäftsführer und Vorstand von Software Firmen viel Erfahrung mit Transformationsprozessen und Digitalisierung im Unternehmen. Mit seiner Software Innovation Bridge stellt er Ihnen ausgewählte innovative Firmen und Themen vor. Diese Veranstaltung wird zusamen mit der Fa. Kauz GmbH aus Düsseldorf, einem führenden Anbieter von hochwertigen Chatbots- und Conversational AI-Lösungen durchgeführt. 

Durch Ihre Registrierung auf dieser Seite übermitteln Sie Ihre Angaben an die Software Innovation Bridge. die diese für weitere Abstimmungen zu dieser Veranstaltung sowie für Einladungen zu weiteren für Sie interessanten Veranstaltungen nutzen wird.­ Diese Veranstaltung ist kostenlos. Sie benötigen für die Teilnahme nur einen Browser und einen Link von uns.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page