Die einzigartige NLU-Engine von Kauz
Höchstes Sprachverständnis einfach gemacht

Dieser Bot besitzt echtes Sprachverständnis! Chatbots von Kauz basieren auf tiefer linguistischer Modellierung (NLU). Dadurch verstehen sie mehr Fragen und geben spezifischere Antworten als ein Bot mit reinem Machine Learning. Das Beste: Durch die Anwendung von NLU sparen Sie sich aufwendiges Training! NLU-Systeme (Natural Language Understanding) verarbeiten Eingaben und analysieren die Inhalte. Mit einer tiefen linguistischen Analyse erstellt die NLU-Engine eine interne Repräsentation, die anschließend maschinell weiter verarbeitet werden kann. NLU versteht den Kontext und kann deshalb zuordnen, ob zum Beispiel ein "Weg" als "Strecke" gemeint ist oder etwas "weg", also "unauffindbar", ist. Die Analyse der Eingabe inklusive Kontext ist die große Herausforderung bei der Sprachanalyse. Ohne diese Voraussetzung scheitert die Kommunikation. Für einen Chatbot mit Conversational AI-Technologie ist NLU daher besonders wichtig.

Die Chatbots von Kauz werden kontinuierlich weiterentwickelt und lernen jeden Tag durch kuratiertes Lernen etwas dazu. Dadurch verbessern sie permanent ihr Sprachverständnis und ihre Antwortqualität.

NLUEngine.png

Der Chatbot Linda vom Sparkassen-Finanzportal belegte im Wettbewerb „Top Digitaler Assistent 2022“ von COMPUTER BILD und Statista in der Branche Finanzen den 1. Platz und über alle untersuchten Branchen hinweg den 3. Platz. Wir gratulieren dem Sparkassen-Finanzportal zu diesem tollen Erfolg. Linda basiert auf der hochwertigen NLU-Engine von Kauz!

COMPUTER BILD und Statista haben Chatbots von Unternehmen aus den fünf größten und für den Alltag relevantesten Branchen untersucht:


• Finanzen
• Telekommunikation
• Versicherungen
• Versorgung
• Verkehr

Folgende Test-Kriterien wurden abgefragt und durch rund 4.300 Urteile von Nutzenden der digitalen Assistenten bewertet:


Benutzerführung: Ist der Chatbot auf der Webseite verlässlich und schnell erreichbar, etwa durch ein eindeutiges Symbol, oder muss man ihn in den Untiefen der Homepage suchen? Kann er direkt zu Infoseiten und Mitarbeitern weiterleiten?


Dialog & Fachlichkeit: Wie sieht es mit dem Sprachverständnis des digitalen Assistenten aus? Versteht er die Anfragen inhaltlich, drückt er sich klar aus? Verfügt er über das nötige Fachwissen, und kann er individuelle Anfragen klären? Wie laufen die Dialoge ab?


Nutzererfahrung: Wie schnell reagiert der Chatbot auf Anfragen? Ist das Dialogfeld des Chatbots übersichtlich, gibt es Schaltflächen für eine schnelle Fragestellung? Kommen neben Textbausteinen auch andere Medien wie Grafiken zum Einsatz?


Sicherheit & Ethik: Erkennt der Nutzer eindeutig, dass er nicht mit einem Menschen, sondern mit einer Maschine chattet? Verhält sich der Assistent seriös, oder fragt er nach weiteren persönlichen Daten?


Quelle: https://www.computerbild.de/top-digitaler-assistent-2022/ vom 09.11.2021

k1.png
k2.png
k3.png

Das sagen zufriedene Kunden:

"Wir haben mit Kauz unseren Chatbot „Lara“ für den Anwendersupport eingeführt. Akzeptanz und Nutzung haben unsere Erwartungen noch übertroffen, so dass wir jetzt einen Ausbau von Lara zur umfassenden R+V-Assistentin planen."   

Lutz Loebe, Consultant, R+V Allgemeine Versicherung AG

“Als DFV-Versicherung sehen wir uns als führenden digitalen Versicherer und erstes funktionierendes Insurtech in Deutschland. Eine wichtige Rolle in diesem Konzept spielen unsere digitalen Kanäle und darin auch der Chatbot Viktoria. Viktoria beantwortet viele Kundenfragen, aber sie erstellt auch Angebote und unterstützt damit aktiv den digitalen Vertrieb.”   

Marcus Wollny, Vorstand, DFV Deutsche Familienversicherung AG

Chatbot-Whitepaper herunterladen

Die Antworten auf Ihre Fragen zu Chatbots finden Sie in unserem Whitepaper. Hier laden Sie direkt und unverbindlich das Whitepaper zu Chatbots für den Kundenservice herunter.