Suche
  • Sven Wilms

Eine virtuelle Konferenz über Quantenwissenschaft und -technologie

Das Munich Center for Quantum Science and Technology (MCQST) wählte unseren Technologiepartner für die Durchführung einer wissenschaftlichen Konferenz in einem virtuellen 3D-Echtzeit-Veranstaltungsraum aus. Die Veranstaltung wured vom 6. bis 8. Juli 2020 als durchgeführt.  Mehr als 1.000 Menschen aus der ganzen Welt haben sich für die Veranstaltung angemeldet, von mehr als 25 Referenten wurden neueste Erkenntnisse aus 80 Projekte während drei spannender Tage in einer virtuellen Welt präsentiert.


Der Exzellenzcluster Munich Center for Quantum Science and Technology (MCQST) umfasst sieben Forschungseinheiten in Disziplinen wie Physik, Mathematik, Informatik, Elektrotechnik, Materialwissenschaft und Chemie, die alle Bereiche der Quantenwissenschaft und -technologie (QST) von der Grundlagenforschung bis zur Anwendung abdecken. Sein Hauptziel ist der Aufbau eines weltweit führenden Zentrums in der Quantenwissenschaft und -technologie mit einem multidisziplinären Profil, das sich mit wichtigen wissenschaftlichen und technologischen Fragen befasst. Es verbindet bahnbrechende Forschung mit Partnern aus der Industrie und schafft durch sorgfältig konzipierte strukturelle Maßnahmen, die das bestehende wissenschaftliche und technologische Umfeld verändern werden, ein einzigartiges Umfeld für Quantenwissen


Die weltweite COVID-19-Pandemie hat unser aller Leben beeinflusst und den Status quo dramatisch verändert, auch die Art und Weise, wie wissenschaftliche Veranstaltungen organisiert werden. Aus diesem Grund wurde die zweite Münchner Konferenz für Quantenwissenschaft und -technologie vom 6. bis 8. Juli 2020 online in einem völlig neuen virtuellen Format durchgeführt, das 3D und Virtuelle Realität nutzt, damit die Benutzer in einem Echtzeit-3D-Veranstaltungsraum interagieren können.


Die Veranstaltung wurde von unserem Technologiepartner in Zusammenarbeit mit Meet Anyway für Konferenzlösungen unterstützt. Nach der Registrierung konnten die Besucher ein virtuelles Auditorium besuchen, in dem alle wissenschaftlichen Vorträge live gestreamt und auf einer großen Videowand spannende Live-Fragen und Antworten angezeigt wurden. Virtuelle Galerien in Form von 3D-Postern ermöglichten es den Wissenschaftlern, ihre innovativen Lösungen zu präsentieren und in einem Video-Chat zu diskutieren. Die Konferenz bot alle Einrichtungen, die ein Konferenzbesucher gewohnt ist, wie z.B. inspirierende Vorträge, interaktive Rundtisch-gespräche, innovative Forschung und die Entdeckung der neuesten wissenschaftlichen und technologischen Fortschritte in allen Bereichen der Quantenwissenschaft und -technologie. Mit dieser innovativen Technologie funktionierte die Lösung nahtlos im Web in jedem Browser, auf jedem Gerät und die Besucher konnten sogar per Knopfdruck live in den Konferenzraum in Virtual Reality eintauchen.


Sehen Sie hierzu unsere kostenlose automatisierten Webinare "Präsentieren Sie Ihre Produkte mit 3D Animation und in virtuellen Messen" im September und Oktober



© 2019 by Software Innovation Bridge

+49 176 51975082