Technische Anleitungen mit Augmented- und

Virtual Reality

Augmented- und Virtual-Reality-Technologien können bei vielen technischen Einsatzszenarien eine deutliche Prozessverbesserung bewirken. Lassen Sie uns einen Blick auf zwei typische Alltagsszenarien richten, um die Vielfältigkeit des Lösungsansatzes darzustellen.

Alltagsszenario: Zeitmangel

Herausforderung: Für die Qualitätskontrolle eines Autos stehen nur wenige Minuten zur Verfügung, jedoch ist der Vorgang von größter Bedeutung für die Sicherheit eines Fahrzeuges. Um all diese Daten für unterschiedliche Fahrzeugtypen im Kopf zu behalten, bedarf es einer Lösung, die schnell und einfach alle relevanten Informationen bereitstellt und so umständliche und unübersichtliche Papierdokumentationen ablöst.

Lösungsansatz: Hier bietet Augmented Reality einen Lösungsansatz, der den genannten Problemen entgegenwirkt und die Effizienz von Prozessen in der Qualitätssicherung steigert. Anhand von Hologrammen, die auf der HoloLens zu sehen sind, können wichtige Informationen zu Prüfschritten und Vorgängen im Sichtfeld des Benutzers angezeigt und zu prüfende Bauteile markiert und die passenden Prüfmaße angezeigt werden, so dass sorgfältig und akkurat getestet werden kann und keine Prüfschritte ausgelassen werden.

Alltagsszenario: Wissensverlust

Herausforderung: Eine weitere große Herausforderung für Unternehmen besteht darin, dass immer mehr Experten in Rente gehen und ein Wissenstransfer auf die neue Generation von Technikern nur schwer skaliert. Erschwerend kommt häufig hinzu, dass viele unterschiedliche Anlagen im Feld installiert sind, aber nur eine begrenzte Anzahl an realen Trainingsanlagen zur Verfügung steht.

Lösungsansatz: Eine Lösung besteht darin, einen Teil der Infrastruktur virtuell abzubilden, um ein Schulungsmodell in den Unterrichtsraum zu bringen und so neuen Mitarbeitern und Quereinsteigern Inhalte auf digitalem Wege mittels Augmented Reality zu vermitteln. So verbessert man die Trainingsqualität, die Handlungssicherheit sowie das Zusammenspiel von Theorie und Praxis. Über Augmented Reality (AR)-Brillen werden 3D-Darstellungen der Anlagen in den virtuellen Raum projiziert. Die realitätsnahen Hologramme können in alle Richtungen gedreht, Funktionsabläufe mit Klicks auf virtuelle Schaltflächen ausgelöst und animiert gezeigt werden. So wird die Montage oder die Behebung von Störungen ohne großen Aufwand für die Mitarbeiter fachlich fundiert trainiert. Grafisch aufbereitete Schritt-für-Schritt-Anleitungen ermöglichen Reparaturen in Echtzeit.

 

Interessiert? Sprechen Sie uns an und wir stellen Ihnen dieses gerne per Web vor: info@software-innovation-bridge.com

© 2019 by Software Innovation Bridge

+49 176 51975082